Forum Forum Wie erobere ich meine Traumfrau? Raus aus dem Gefühls-Chaos??!!!

  • Raus aus dem Gefühls-Chaos??!!!

  • Marcel

    Mitglied
    Februar 18, 2020 at 1:05 pm

    Liebe Community ich wende mich an euch, weil ich nicht weiter weiß. Ich bin total verliebt aber dabei leider auch etwas unglücklich. Die ganze Situation ist sehr kompliziert. Weil auch unser Kennenlernen nicht ganz so easy war:

    Ich, Mann 37 jahre alt, hatte bis ich 33 war einige Beziehungen, alle Mehrjährig und keine davon hat gehalten. Immer war Liebe mit im Spiel. Als mein Kinderwunsch (den hatte ich schon mit 26) dann stärker wurde habe ich es über eine Onlineplattform versucht.
    und bin hier auch fündig geworden. Ich habe eine nette Frau kennen gelernt die ca. die selben Vorstellungen wie ich hatte und in meinen Augen eine gute Mutter sein könnte.

    Ohne Schmetterlinge im Bauch haben wir uns näher kennengelernt und schließlich miteinander Familie gegründet. Das hat für eine gewisse Zeit auch gut funktioniert. Mit viel Vertrauen, Verständniss aber ohne Liebe. Nach der Geburt unseres Sohnes ist unsere Beziehung dann komplett eingeschlafen und war nur noch auf platonischer Ebene vorhanden. Wir verstanden uns gut aber schliefen nicht mehr miteinander. So ging das über 3 Jahre.

    Am Ende des dritten Jahres habe ich dann eine Frau kennen gelernt. Anfangs unschuldig, trafen wir uns zufällig jede Woche bei der selben Veranstaltung bis dann plötzlich auffiel wenn einer von uns bei dieser Veranstaltung fehlte. Es war irgendwie klar, dass wir uns gegenseitig gut fanden. Wir haben uns näher kennen gelernt und extrem starke Gefühle für einander entwickelt. Haben dann angefangen uns auch abseits unserer Fixveranstaltung zu treffen.

    Nachdem es dann ernster wurde, wir uns geküsst haben und in weiterer folge auch miteinander geschlafen haben, war für mich klar, dass ich meine Beziehung beenden werde. Was ich dann auch schließlich gemacht habe. Das war eine der schwierigsten Entscheidungen meines Lebens, weil ich mein Kind nicht verlieren wollte. Aber ich dachte mir auch, dass unsere Beziehung keinen Sinn macht, wenn ich mich so sehr in eine andere Frau verlieben kann.

    Jetzt zur eigentlichen Situation. Ich kam mit meiner neuen Freundin eben zusammen. Aber das ganze gleicht seit 1,5 Monaten einer reinen Achterbahnfahrt. Unsere Kennenlernphase war fantastisch und unser erstes Monat auch. Sie ist intelligent, wir können miteinander lachen, haben ähnliche Interessen und wunderhübsch ist sie noch dazu. Also eine Traumfrau. Fast denn auch Sie hat ihren Balast. Sie ist 28 hat eine Tochter die gleich alt ist wie mein Sohn und lebt seit einem Jahr in Scheidung. Ihr Mann hat sie von einem auf den anderen Tag sitzen gelassen. Von dieser Trennung hat sie auch einen schweren Knacks davon getragen.

    Wie gesagt am Anfang war alles super. Wir waren verliebt, so wie man sich das vorstellt. Schmetterlinge im Bauch, wir haben uns ständig gehört und nicht genug von einander bekommen. Bis dann nach einem Monat der erste Dämpfer kam. Ich habe Sie dummerweise wegen einer Kleinigkeit angelogen. Konkret deshalb ob meine Ex weiß, dass ich bei Ihr bin. Ich habe ihr das bestätigt, stimmte nicht und sie kam drauf. Eine absolute Kleinigkeit für mich, aber für Sie ein Problem weil ich nicht ehrlich zu ihr war. Sie wollte damals das ganze beenden. Hinzu sei gesagt, dass ich sonst immer ehrlich zu ihr war. Wir konnten das aber noch überstehen. Seit dem ist unsere Beziehung eine Berg und Talfahrt. Ich investiere sehr viel in die Beziehung, bin in Ihre Nähe gezogen versuche oft Aufmerksam zu sein und bin immer für Sie da wenn sie etwas braucht. Sie ist mir extrem wichtig und ich möchte sie bei allem was sie macht unterstütze. Mir kommt es aber vor, dass sie seit dem ich ganz ihr gehöre weniger Interesse an mir hat und immer mehr auf Distanz geht.

    Ihre Signale mir gegenüber sind auch widersprüchlich. Mal will sie mich unbedingt sehen, mal dann wieder nicht. Teilweise sogar beides am selben Abend. Also wir gehen gemeinsam aus und sie lässt mich dann stehen. Mal macht sie versaute Anspielungen wenn wir unterwegs sind und wenn wir nach Hause kommen ist das wieder komplett verflogen. Unser S. hat auch nicht wirklich keine Konstanz. Sie wirkt manchmal genervt von mir. Was mich extrem verunsichert und irgendwie dazu führt, dass ich mich teilweise wie ein Idiot aufführe. Das macht die Situation dann oft noch schlimmer. Ich habe keine Ahnung wie Sie das macht aber irgendwie bin ich dann nicht ganz ich selbst. So, dass ich nicht genau weiß ob das funktionieren wird. Ich wünsche mir nichts mehr als, dass das funktioniert. Aber fühle mich bei der ganzen Situation irgendwie komplett schutzlos ausgeliefert. Also mit emotionaler Unabhängigkeit ist bei mir nicht viel los und das möchte ich eigentlich auch nicht. Es geht auch so weit, dass ich in letzter Zeit richtig verletzt und traurig bin.

    Ich habe keine Ahnung ob ich nicht auch eine Zeit auf Abstand gehen soll, damit sie sich im klaren wird was sie will. Ich möchte das einfach nicht verbocken. Weil ich auch der Meinung bin, dass wir ein super Team abgeben könnten.

    Was würdet ihr in so einer Situation tun?

    Ich bin dankbar für jede Meinung!

Log in to reply.

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now