Forum Forum Alles nur eine Affäre! – Wie fest war eure Verbindung? Verliebt in den Kollegen – Status "ahnungslos"

  • Verliebt in den Kollegen – Status "ahnungslos"

  • Anne

    Mitglied
    Mai 18, 2020 at 2:00 pm

    Hallo zusammen,

    ich versuche, mich einmal sehr kurz zu fassen, denn „meine“ Geschichte bietet sicherlich jeder Soap den perfekten Content.

    Vor mittlerweile zwei Jahren habe ich einen Arbeitskollegen näher kennengelernt, mit dem ich zuvor schon über ein Jahr einfach nebenher arbeitete. Wir hatten sofort eine Wellenlänge, gleiche Interessen, den selben Humor, konnten uns stundenlang unterhalten, während die Zeit verflog. Wir beide (jeweils mit einem anderen Partner verheiratet) fühlten uns in der Nähe des jeweils anderen unfassbar wohl. Und wenn wir uns nicht sahen, schrieben wir, nahezu rund um die Uhr, bis tief in die Nacht. Und es kam, wie es kommen musste, es wurde mehr daraus. Ich trennte mich daraufhin von meinem Mann, wollte mit meinem Kollegen zusammen sein. Er schickte mir Wohnungsanzeigen, fragte mich, „ob ich wirklich für ihn bereit sei“, wir verbrachten einen Kurzurlaub – alles schien perfekt. Nur trennte er sich nie von seiner Frau, er schaffte es nicht – obwohl ich von anderen Kollegen (die nicht von uns wussten) immer mal wieder gehört habe, wie unglücklich er in seiner Ehe sei. Ich hatte zunächst Verständnis, fiel mir meine Trennung nach 12 Jahren ja auch nicht leicht, aber das alles erschloss sich mir natürlich dennoch nicht restlos. Und so schleppte sich das alles über ein halbes Jahr hin, in dem wir tolle Stunden miteinander verbrachten, aber er eben abends immer nach Hause fuhr. Doch die Situation wurde für mich immer unerträglicher, ich fing an zu nörgeln, erbat mir ein privates Gespräch an einem neutralen Ort nach Feierabend. Doch dazu kam es nicht, denn dann kam Corona – und er blieb (wie ich auch) im Homeoffice. Und für mich wurde es vor allem am Anfang nahezu unerträglich, da ich eifersüchtig war. Ich alleine zu Hause, er mit seiner Frau. Doch wir schrieben weiter, so konnte ich ihn wenigstens auf diesem Weg hören, mich verständigen. Aber es tat oftmals einfach nur weh, denn alles, was er tat (kochen, spazieren gehen etc), tat er eben nicht mit mir.

    Letzte Woche fragte ich ihn, was das denn nun alles zwischen uns sei und sagte ihm, dass mich die Situation traurig mache. Darauf meinte er, dass er es nicht ertragen könne mich, seinen absoluten Herzensmenschen, so traurig und verletzt zu sehen. Weil er mir nicht geben könne, was ich brauche und dass es auch nur „normal“ sei, dass ich das brauche (Nähe, Partnerschaftlichkeit etc). Er wolle mich niemals verlieren. Er fragte also, ob ich das nun so deuten könne, dass er nur Freundschaft wolle, was er dann irgendwie gezwungenermaßen bestätigte. Daraufhin war ich platt und antwortete erstmal nicht mehr, weil irgendwie alles zusammenbrach. In den nächsten Tagen habe ich unseren Kontakt, der ja immer endlos schien, deutlich minimiert, was dazu führte, dass er mir in einer Tour schrieb, wie sehr er mich lieb hat, dass er mich vermisst, ob ich ihn auch mal (virtuell) zurückdrücken könne und und und.

    Ich frage mich, was das soll? Ich bedeute ihm was, das kann man sicherlich festhalten. Nur wie schätzt ihr die Chance, dass das wirklich etwas werden könnte und wie verhalte ich mich am besten?

    Ich könnte leider noch so viel weiter ausholen, aber das ist erstmal die kurze Kurzfassung.

    Für euren Input wäre ich sehr dankbar.

    Anne

  • Michelle (Loving Penguin)

    Mitglied
    Mai 20, 2020 at 8:21 pm

    Liebe Anne,

    du handelst genau richtig. Du hast deinen Teil der „Abmachung“ erledigt (dich von deinem Partner getrennt) und er nicht. Ich an deiner Stelle würde eine strikte Kontaktsperre einführen. Er hat genauso wie du Gefühle für dich, ist aber zu feig den nächsten Schritt zu gehen. Seit du dich weniger bei ihm meldest, hat er plötzlich Panik und genau das möchtest du erreichen, nämlich, dass er selbstständig eine Entscheidung trifft. Du kannst ihn nicht zu einem Entschluss bewegen, du kannst einzig und allein abwarten. Indem du ihn ignorierst, kannst du seine Entscheidung jedoch beschleunigen.

    Wie hat er sich die letzten Tage denn verhalten?

    Liebe Grüße,

    Michelle

    • Anne

      Mitglied
      Juni 4, 2020 at 7:32 am

      Hallo Michelle,

      danke für deine Antwort. Seit deiner letzten Nachricht haben wir uns einmal gesehen, was sehr schön war. Wir waren essen und es war beinahe wie früher, er war aufmerksam und hat mich sehr intensiv angesehen, was ich aus dem Augenwinkel sah und worauf ich nicht reagierte. Irgendwann bin ich aufgesprungen und meinte, dass ich „noch einen Termin habe“ und habe ihn irritiert zurückgelassen. Dann kam Pfingsten und er ist zur Ostsee gefahren (ziemlich sicher mit seiner Frau). In dieser Zeit kam es tatsächlich zur unfreiwilligen Kontaktsperre, da sein Handy nicht mehr zu laden ging, was er mir mitteilte und es dann irgendwann ausging. Knapp drei Tage hatten wir keinen Kontakt. Montagabend hatte er dann – wieder zu Hause – sein altes Handy aktiviert und meldete sich bei mir. Er war ganz aufgelöst, weil er versuchte in den Tagen ohne Handy via Mail mit mir Kontakt aufzunehmen, ich darauf aber nicht antwortete (denn er landete im Spam). Und er bekam Angst, dass ich nichts mehr mit ihm zu tun haben wolle, weil ich ihm eben nicht antwortete (konnte ich ja nicht, weil ich es nicht sah) und ihm auch nicht per WhatsApp schrieb (was ich doof fand, da ich ja wusste, dass sein Handy eh aus ist). Als ich ihm dann kurz und knapp antwortete (ich war noch bei Freunden), war er der „glücklichste Mensch“, weil ich wieder da war. Er wollte dann alles von meinem Wochenende wissen, aber ich ließ ihn zappeln, da ich eh noch beschäftigt war. Das ist jetzt die Kurzform, denn es gab noch viel mehr Nachrichten von Vermissen bis Nicht-Aushalten ohne mich.

      Kann es denn wirklich sein, dass ein Mensch nicht realisiert, was so ein Wochenende (mit seiner Frau!!!) ohne Kontakt zu mir mit ihm macht bzw was das bedeutet? Ich kann das alles nicht verstehen. Sieht er das nicht? Will er das nicht erkennen? Was kann ich noch besser machen?

      Viele Grüße

      Anne

  • Michelle (Loving Penguin)

    Mitglied
    Juni 5, 2020 at 10:22 pm

    Liebe Anne,

    sobald er wieder etwas von dir hört ist wieder alles in Ordnung bei ihm und er kann ruhig so weiter machen wie zuvor. Es ist wichtig, dass du ihm Grenzen setzt! Er hat Gefühle für dich, das ist ganz klar, aber der springende Punkt ist, dass er auch dazu stehen muss. Im Moment bist du wie eine Droge für ihn. Er muss wissen, dass er dich noch immer hat und dann ist wieder für einen Moment alles gut.

    Wenn du möchtest, bieten wir auch persönliche Beratungen an. Bei dieser könnten wir deinen Fall genauer besprechen und eine Strategie ausarbeiten. Ich glaube, dass dir das in dieser Situation sehr weiterhelfen würde.

    LG

    Michelle

Log in to reply.

Original Post
0 of 0 posts June 2018
Now