Gefühlschaos, Bürokratie und jede Menge Geldfragen – Wir klären Dich auf, was eine Trennung mit sich bringt

Sich zu trennen ist nie einfach. Trennungen sind meistens mit Stress und Ärger verbunden und das Auseinandergehen zweier Liebenden endet nicht selten im Rosenkrieg. Wir zeigen Dir, was Du in dieser schwierigen Situation beachten musst - und am Ende vielleicht sogar etwas dazugewinnst.

Image

Eine Trennung lässt sich schwer berechnen. Sie ist immer individuell und schließt je nach Dauer der vorangegangenen Beziehung viele Lebensbereiche mit ein. Je länger Zeit Du mit Deinem Partner verbracht hast, desto mehr wirst Du merken, wie viele Menschen an so einer Trennung beteiligt sind - bestes Beispiel sind Kinder. Eine gute Planung und sauberes Vorgehen sind daher sehr ratsam, damit am Ende alle so eine schwierige Situation überstehen.

Welchen Aufwand bringt eine Trennung mit sich?

Emotionen spielen in diesem Feld die Hauptrolle. Meist herrscht Gefühlschaos und man blendet viele wichtigen Sache aus. Im Folgenden geben wir Dir einen Überblick über Herausforderungen, die solche eine Trennung mit sich bringt:

Wohnungssituation

Lebst Du mit Deinem Partner zusammen? Wenn ja, ist der erste große Schritt einer Trennung, räumlichen Abstand zu nehmen. Eines ist bei diesem Punkt sicher - mindestens einer wird die Wohnung verlassen müssen. Sei Dir bewusst, dass ein Umzug möglichweise unvermeidbar ist. Dazu kommt, dass dann auch Möbel und Einrichtung geteilt werden müssen.

Sorgerecht

Hast Du Kinder mit Deinem Partner? Wenn ja, dann solltest Du auch das gründlich bedenken. Trennungen wirken sich in den meisten Fällen negativ auf Kinder aus, besonders wenn diese noch jung und in ihrer Entwicklung sind. Zudem muss natürlich geklärt werden, wer für die Kinder sorgt und wo sie leben werden. Zeigt sich Dein Partner kooperativ, wird sich das Problem schneller lösen. Nicht selten landen solche Streitigkeiten jedoch vor Gericht.

Scheidung

Bist Du mit Deinem Partner verheiratet? Wenn ja, führt eine Trennung unweigerlich zur Scheidung. Bedenke, dass dieser Schritt mit viel Bürokratie verbunden ist. Ganz oft ist mit der Scheidung noch nicht alles zu Ende. Obwohl sie der aller letzte Schritt sein sollte, ist sie das meist nicht. Eine wichtige Frage solltest Du Dir hier zudem stellen: Was passiert mit dem angenommenen Nachnamen, den Du trägst? Behältst Du ihn? Wenn nicht, muss Du Dich auch darum kümmern und den Namen bei Handy-, Mietvertrag und Krankenkasse zu aktualisieren.

Unterhalt

Ähnlich wie beim Sorgerecht kann es schnell vor Gericht gehen. Was viele nicht wissen - es gibt das sog. Trennungsgeld. Dabei zahlt der Partner einen gewissen Unterhalt für eine bestimmte Zeit. Du solltest also auch bedenken, dass diese Geldfrage auf Dich zukommen könnte. Dieses Trennungsgeld schließt nicht den Unterhalt für die Kinder mit ein und muss somit separat betrachtet werden.

Finanzieller Aufwand

Dieser Punkt soll nochmals verdeutlichen und zusammenfassen, dass eine Trennung ziemlich teuer werden kann. Die Unterhaltskosten für die Kinder, das Trennungsgeld, die neue Steuerklasse, die eine Scheidung mit sich bringt, der Umzug, die neue Einrichtung – zudem fällt natürlich das Gehalt des Partners aus, was sonst im Haushalt zur Verfügung gestanden hätte. Hier solltest Du Dir die Frage frühzeitig stellen, ob genug Geld vorhanden ist, die Trennung sicher zu überstehen.

All diese Punkte geben Dir einen Überblick über die Hürden und Tücken einer Trennung. Du darfst vor allem nicht die zeitliche Komponente vergessen, die hinter jedem dieser Felder steht. Gerade Behördengänge sind oft zeitintensiv und meist nicht mit dem Job in Einklang zu bringen.

Image

Vielleicht doch alles noch einmal überdenken?

Mit Sicherheit wirst Du Dir beim Lesen gedacht haben: Muss das alles sein? Geht es denn nicht einfacher? - Tatsächlich ist es unmöglich, viele dieser Dinge zu umgehen. Die Tatsache, dass Du hier bist und diesen Artikel liest, zeigt schon, dass Du etwas ändern möchtest. Wir möchten Dir zum Schluss noch einen Impuls mit auf den Weg geben, mit dem Du vielleicht nicht gerechnet hast:

Gibt es noch eine Chance Deine Beziehung zu retten?

Vielleicht eignet sich ein bewusster Neuanfang, um die Situation zu retten und all das oben genannte zu umgehen? Sicherlich war Dein Partner auch mal Dein Traummann, den es lohnt, noch einmal zu erobern. In unserem Erfolgsratgeber zeigen wir Dir, wie Du es schaffst, die Liebe in ihm zu entfachen!

Der Gratisratgeber

Rette deine Beziehung

Dein Notfallplan zum Ex zurückgewinnen
Rette deine Beziehung

In unserem kostenlosen Ratgeber findest du die erfolgreichsten Tipps und Stragien, um deine/n Ex zurückzugewinnen. Unser Psychologen- und Expertenteam geht u.a. auf die folgenden Punkte ein:

  • Der Moment der Wahrheit: Wie groß ist deine Chance?
  • Liebes-Psychologie: Was du unbedingt wissen musst
  • Die 5 wichtigsten Bestandteile einer erfolgreichen Ex-Zurück-Strategie
  • Die größten und häufigsten Fehler
  • Die richtige Art der Kommunikation
  • Alles rund um das Thema „Kontakt mit dem Ex-Partner“

Du kannst dir den Ratgeber kostenfrei als eBook als PDF-Datei in unserer Online-Bibliothek herunterladen.

Zum Gratisratgeber
Der Bestseller

Erfolgreich seine/n Ex zurückgewinnen

In 9 Etappen zum Liebesglück

In diesem ausführlichen und anschaulich gestaltetem Ratgeber erklären dir die Experten der Loving Penguin Beziehungsberatung wie du das Herz deines Ex-Partners Schritt für Schritt zurückgewinnst.

Du erfährst, wie du alle wichtigen Ex-Zurück-Fertigkeiten entwickelst und anwendest, wie du die richtigen, positiven Emotionen und Gefühle in deinem Ex-Partner ansprichst und wie du dich in jeder der neun Ex-Zurück-Phasen verhalten musst.

Zum Ratgeber
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments